Samstag, 27. Januar 2018

Alte und neue Blöckchen

Hallo Ihr Lieben,
bevor ich Euch heute (leider zu spät vom Termin her) meine ersten Ergebnisse des Ufo-Abbaujahres 2018 zeige, möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken, die mir soviele nette Worte und noch mehr Lob in den Kommentaren zu meinem letzten Post dagelassen haben. Darüber habe ich mich so sehr gefreut. Außerdem waren es die allermeisten Kommentare seit ich vor über 5 Jahren mit dem bloggen begonnen habe. Ich werde natürlich beherzigen was dort gesagt wurde ... vorallem, daß ich das Top nicht so lange liegen lasse sondern bald mit dem Quilten beginne. Ich werde mich bemühen. -
Nun aber zum Ufo-Abbau zu dem die liebe Klaudia aufgerufen hatte. Auch wenn der "Zeigetag" schon 2 Tage her ist, bin ich unheimlich stolz, daß ich mich doch aufgerafft habe und das erste Projekt herausgeholt habe. Das Top ist also fertig: Meine Frühlingshühner
Diese schönen Hühnerblöckchen haben seit 2011 !! in einer dunklen Kiste ihr Dasein gefristet. Damals hatte ich nämlich an zwei verschiedenen Swaps teilgenommen und erhielt insgesamt 12 Frühlings- bzw. Hühnerblöckchen. Die schönsten habe ich nun ausgewählt um einen neuen Wandbehang für unser Treppenhaus zu werkeln.
Ein Swap wurde übrigens im PQF durchgeführt und einer in unserer damaligen Nähgruppe.
Für die Verbindung der Blöcke, die unterschiedliche Größen hatten, habe ich schon lange den  "Hühnergitterstoff" von Moda, der eigentlich "Salt Farm Box" heißt, hier liegen. Ich finde ihn unheimlich schön und passend sowieso. Gemixt habe ich dann mit dem "Ährenfeldstoff" (von Makower).
Leider sind die Stoffe auf dem Foto nicht so gut zu erkennen, da der Untergrund ebenso hell ist. Als äußeren Rand habe ich dann nochmal den Ährenstoff angefügt, der dann wohl auch noch für das Binding reichen wird. (Bild sh. oben)
Die Rückseite wird dieser Stoff
Doch wie das am Anfang eines Jahres so ist, gibt es im Netz unheimlich viele neue Mitnähideen, wovon frau sich ja auch immer anstecken läßt ... Eine davon ist der neue BOM "Sternenerwachen" von diesem Blog. Hierfür sollte schonmal ein Probeblöckchen genäht werden um die Maße zu vergleichen. So sieht meins aus
aber leider ist es etwas zu klein. Ich nehme an, daß der Grund dafür in der Nahtzugabe liegt, da mein Füßchen 0,9 cm breit ist. Ich werde also noch einen Block nähen und die Nadel etwas herüberrücken. Es kann aber auch an dem hellen, ziemlich dünnem Stoff liegen ... Jedenfalls bin ich gespannt auf den Beginn im Frühjahr.
Als zweites hat mich der BOM 2018, der Vereinigung der Schweizer Quilter (http://www.patchquilt.ch/modern-patCHquilt/B-O-M-2018/) interessiert. Die dort zu nähenden Blöckchen namens "Schweizer Schönheit" bzw. "Swiss beauty" sollen modern und frisch wirken. Deshalb habe ich mich entschieden meine Denyse Schmidt Stoffe, wie schon bei diesem QAL zu benutzen ... und das ist er, mein Januarblock:
So Ihr Lieben das wars wieder von mir. Ich wünsche einen wunderschönen Sonntag und grüße ganz herzlich,
Astrid

Dienstag, 16. Januar 2018

Top fertig

Hallo Ihr Lieben,
heute kann ich endlich das fertige Top des 6 Köpfe 12 Blöcke SAL hier auf dem Blog zeigen. Die Entscheidungsfindung über das Zusammennähen der Blöcke, ob mit oder ohne Zwischenstreifen oder ob mit einem oder zwei Rändern brauchte seine Zeit.-
Ich habe mich also doch entschlossen die beiden Fremdlinge aus anderen Stoffen mit in meinem Quilt unterzubringen. Abgesehen davon, daß sie farblich passen, ergibt sich eine vernünftige Größe für eine Einzelbettdecke. (2,00 m x 1,25 m)
Von dem lila Bella Solid Stoff habe ich Zwischenstreifen geschnitten um die Blöcke etwas abzuteilen. Das hat mir besser gefallen als ohne und da der tolle grün-gelbe Stoff auch noch 8 kleine Quadrate hergab, konnte ich noch einmal ein bissl aufpeppen.
Soweit so gut aber dann ... eigentlich wollte ich den klein gepunkteten Stoff als weiteren schmalen Rand ansetzen aber wie ich es auch geschnitten und probiert habe, durch den nichtgradliniegen  Druck des Stoffes waren die Punkte nie durchgängig in einer Reihe ... also ist es dann der großgepunktete Stoff geworden.

Das dunkle Lila war ziemlich schnell als Abschlussrand vorgesehen, auch wenn der Stoff für das Binding nun nicht mehr reicht ...
Jedenfalls bin ich richtig glücklich mit meinem neuen angehenden Quilt. Ich werde ihn mit geraden, durchgehenden Streifen in ca. 5 cm Abständen quilten. Als Innenleben soll es ein Baumwollvlies werden. So ist erstmal der Plan. Ich bin aber auch dankbar für andere Ideen zum Thema ...
Allerdings wird das eigentliche Quilten noch etwas warten müssen.
Seid herzlich gegrüßt von mir,
Astrid

P.S. Vielleicht ist es jemandem aufgefallen, daß sich das Layout meines Blogs ein wenig geändert hat. Das habe ich der lieben Klaudia zu verdanken ohne ihre Hilfe mir das nicht gelungen wäre! Wie schön, daß frau internette Freunde hat.

Samstag, 30. Dezember 2017

Der letzte Block

vom 6 Köpfe12 Blöcke QAL war der Ohiostar und wurde von Gesine wunderbar erklärt und da er nicht schwierig zu nähen ist, hatte ich ihn auch bereits am Anfang des Monats fertig. Das Fotografieren hat dafür umso länger gedauert, was aber daran lag, daß ich euch ja auch alle Blöcke zeigen wollte ....
Ich bin froh, daß letztendlich die meisten Stoffe doch gereicht haben und ich die Blöcke erstmal fertig stellen konnte.
Aber wie geht es nun damit weiter?? Welches Layout ich nutze, weiss ich noch nicht so recht und wie groß der Quilt werden soll, steht ebenfalls noch nicht fest....
Allerdings würde ich gerne meine beiden ganz am Anfang genähten Blöcke aus anderen Stoffen irgendwie mit unterbringen ( die sahen zuerst so aus) plus den zusätzlichen Log Cabin Block aus dem Juni. Dann hätte ich eine Decke mit 15 Blöcken....
Ich habe mal ein wenig ausgelegt wie es aussehen könnte:
Eigentlich gefällt es mir ... und da die beiden "Fremdlinge" dieses gelb-grün und weiß auch aufweisen, müßte es machbar sein. Ich überlege noch ein paar Tage und gestalte immer mal wieder um aber dieser Quilt soll kein Ufo werden ...
Im Neuen Jahr werde ich deshalb bei der Aktion von Klaudia mitmachen. Sie hat dazu aufgerufen alle vorhandenen Ufos "abzubauen". Glaubt mir, ich habe eine Menge davon. Bei mir lohnt sich solch ein Aufruf allemal. Die Frage ist nur wieweit man kommt und wieviel frau sich von Neuem ablenken läßt? Jedenfalls habe ich mir vorgenommen dabei zu sein und permanent mitzumischen. Ich werde jedoch mit den neuesten Ufos beginnen und den ältesten aufhören, denn letztere sind z.T. vor 18 Jahren begonnen und darauf habe ich nicht so voll Lust ....  Geplant sind deshalb folgende Sachen fertigzustellen:
1. meinen o.g. 6Köpfe12Blöcke Quilt,
2. die 100 fertig genähten Blöck des Tula Pink Quilt zusammenzusetzen, (Bilder hier)
3. den begonnenen Hasenbach Quilt "Apfelernte" aus dem Challenge von 2014, (hier)
4. den Landmädelquilt aus 2013 (klick und klick) und
5. außerdem weiter zu machen mit dem 365 Tage Quilt, den ich in 2016 begonnen habe (bisheriges Ergebnis)
Last but not least habe ich noch andere, kleinere Arbeiten zu vervollständigen (manchmal fehlt nur der Rand), zugesagte Projekte abzuarbeiten sowie ein paar Taschen zu nähen....
Oh je, wenn ich das lese, weiss ich schon, daß ich dabei den Zeitfaktor völlig unberücksichtigt gelassen habe ... Weiterhin will ich ja noch für meine Enkeltochter nähen und stricken und auch am Basteltisch mache ich gerne ein paar Schächtelchen oder Karten - doch der Plan steht!
Ihr Lieben, wenn ihr bis jetzt alles gelesen habt und mich für verrückt erklärt, kann ich das gut nachvollziehen.
Ich bin gespannt was ihr euch so vorgenommen habt .... und freue mich die Vorsätze-Posts zu lesen.
Vorher wünsche ich aber allen noch einen guten Rutsch nach 2018! Kommt gut ins Neue Jahr!
Herzliche Grüße,
Astrid

Freitag, 22. Dezember 2017

Frohe Weihnachten


Näharbeiten aus vergangenen Jahren
wünsche ich ganz herzlich allen Lesern dieses Blogs.
Habt wunderschöne Feiertage und genießt die besinnlichen und ruhigen Stunden im Kreise der Familie, denn die letzten Wochen waren stressig genug. Das fing beim Backen des Stollens und der Plätzchen an, ging weiter mit der Arbeit an selbstgemachten Geschenken und gipfelte in der Weihnachtskartenproduktion. So ähnlich wird es wohl vielen von uns ergangen sein.
Leider habe ich von dem ganzen Prozedere kaum Fotos gemacht bzw. waren die Dinge gleich verpackt worden oder sind mit dem Handy aufgenommen und so kann ich euch nur meine Kartenproduktion zeigen ....
Außerdem habe ich noch einige aus Papier gebastelt, wovon aber leider nur die beiden folgenden als Foto existieren


Und hier nochmal die genähten Karten im Einzelnen






Inzwischen sind sie hoffentlich gut angekommen und gefallen. Im nächsten Jahr will ich wieder disziplinierter dokumentieren wenn ich etwas fertiggestellt habe....
So, nun schaue ich noch in eure Blogs bevor das eigentliche Fest beginnt.
Seid ganz herzlich gegrüßt von mir.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Sterne und Papier

gehören für mich nicht nur zu Weihnachten aber unbedingt dazu. So möchte ich euch heute verschiedene Sterne zeigen,  die teils genäht und teils aus Papier gefaltet und gebastelt sind. Aufgrund der Begeisterung in meinem Umfeld von den Sternen aus diesem Post habe ich nochmal zwei Stück genäht:


Rückseiten

Diesmal darf einer der beiden bei uns bleiben und mich daran erinnern, daß ich zum diesjährigen Fest wenigstens eine Kleinigkeit aus meinen Weihnachtsstoffen genäht habe.  -
Die folgenden Sterne habe ich gefaltet:
Diese Variante ist mit 25 cm von Spitze zu Spitze gemessen relativ groß und hat seinen Platz an der Fensterscheibe gefunden, wogegen die kleinen Origamisternchen zur Verschönerung von Geschenken dienen. Hierzu findet man im Netz vielerlei Videos und Anleitungen.
Einen davon habe ich gleich mal auf einer Zettelbox drapiert.
Außer dieser Zettelbox habe ich dann nochmal eine aus anderem Papier gebastelt und gleich noch weitere Kleinigkeiten.
Die Anleitungen für alle hier gewerkelten Verpackungen findet ihr hier bzw. auf dem You tube Kanal von Ilonka.
Einige dieser Geschenke haben ihren Empfänger schon erreicht, für die anderen ist es dann nächste Woche so weit. Das soll es von mir erstmal wieder gewesen sein. Ich bin gespannt was ihr so alles gewerkelt habt ...
Ich wünsche einen besinnlichen 3. Advent und grüße ganz herzlich,
Astrid

Donnerstag, 30. November 2017

Adventskalender

mögen doch alle gern, denn sie gehören einfach in die nun beginnende Adventszeit. Deshalb habe ich für meine Lieblingsmenschen, die Kinder und den Mann, in diesem Jahr ein wenig mehr Zeit als Geld aufgewendet um ihnen eine Freude zu machen.
Dies ist der Kalender für den Ehemann. Er besteht aus vorgefertigten Papier-Spitztüten in Kartonstärke, die zusammengebaut und dekoriert werden mussten.
Für die Füllung habe ich verschiedene kleine Süßigkeiten besorgt aber leider zu spät bemerkt, daß auch ein paar größere Kleinigkeiten vom Platz her möglich gewesen wären, denn so eine Tüte ist insgesamt ca. 15 cm hoch.
Für die Kinder habe ich die Adventskalendersprüche von diesem Blog ausgedruckt, dekoriert und verpackt.
Zusammen mit einer selbstgestalteten Karte haben sie inzwischen ihr Ziel erreicht und werden ab morgen sicher fleißig ausgepackt...
Im inneren der Karte verstecken sich noch zwei Teebeutel für ein paar ruhige Momente ...

und da das ganze soviel Spass gemacht hat, habe ich für eine liebe Freundin auch einen Kalender und eine Karte gewerkelt. Dabei habe ich auch endlich mal wieder ein wenig gestempelt.

So und jetzt bin ich neugierig auf eure Kalender und werde deshalb gleich mal eine größere Blogrunde drehen ...
Für die Adventszeit wünsche ich allen meinen Lesern besinnliche und frohe Stunden.
Bis bald und ganz liebe Grüße von mir,
Astrid

verlinkt

Montag, 20. November 2017

2 Weihnachtsdeckchen

als Geschenke für liebe Freunde konnte ich in der letzten Woche fertigstellen. (Leider sind das jetzt nicht die besten Fotos geworden ...)
Die Idee dazu brachte eine liebe Freundin zum gemeinsamen Nähtag mit. Diese Teilchen zu nähen ist wirklich nicht schwer und dauert auch nicht lange. Es werden 4 verschiedene Stoffstreifen aneinandergenäht und diese dann mit einem Lineal im 60 Grad Winkel geschnitten und wieder zusammengenäht.
Danach kommen jeweils an die Außenseiten oben nochmal Stoffstreifen dran und das war´s dann auch schon.
Gequiltet habe ich nur die einzelnen Rauten wie auf dem folgenden Foto gut zu erkennen ist. Als Rückseite habe ich einen einfarbigen Stoff verwendet damit frau den Stern auch mal umdrehen kann ...
Nun bin ich wiedermal am basteln. Die Ergebnisse dessen zeige ich euch dann beim nächsten Mal.
Seid herzlich gegrüßt von mir
Astrid

Verlinkt zum Weihnachtszauber
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...