Montag, 23. Mai 2016

Die kleinen Nähzimmerkörbchen,

die ich bei Eva auf dem Blog gesehen hatte, haben mir sofort gefallen.
Ich mag ja kleine Sachen, die so schnell mal genäht werden können, supergern und deshalb hat mir Eva dann auch verraten, wo ich die Anleitung dazu finden kann. Sie ist zwar in englisch aber trotzdem kein Problem für "Nichtenglischkönner".
Eine Erfahrung, die ich an potentielle Näher weitergeben kann, ist das Futter vielleicht etwas kleiner als das Außenteil zuzuschneiden, denn nach dem Wenden und Fertigstellen erscheint es mir doch reichlich viel Stoff innen zu sein. Deshalb habe ich (leider bissl spät) beim letzten Körbchen das Futter als Außenrand ca. 1cm stehen lassen. So gefällt es mir auch gut und innen hat es halt weniger Stoff ... aber alles Geschmacksache.
Für den Innenstoff ist wohl normaler Baumwollstoff eine gute Variante. Bei mir sind der orange - und der Blumenstoff die bessere Wahl.

Übrigens gibt es bei Fabric mutt noch mehr so kleine Nähanleitungen ....
Ganz herzliche Grüße an Euch,
Astrid

Dienstag, 17. Mai 2016

Nochmal 3 kleine Täschchen

habe ich am Pfingstwochenende genäht, da es mir soviel Spass gemacht hat. Brauchen tue ich die eigentlich nicht im Moment aber es war wie ein Drang schöne Stoffreste dafür zusammenzustellen und zu vernähen.
Im vorletzten Post habe ich ja schon mit diesem begonnen gehabt ...
und dann noch die anderen drei gemacht


Allerdings muss ich zugeben, daß sie nicht perfekt sind, denn da ich den Reissverschluss mit Futter unbedingt mit der Maschine annähen musste, sind die Nähstiche an der Außenseite etwas zu weit nach unten gerutscht .... (besonders beim letzten oben zu sehen)
Und hier noch ein schneller Blick in das Innenleben

Nun schaue ich, was ihr so am langen Wochenende gewerkelt habt ...
Ganz liebe Grüße von mir

P.S. Ich verlinke heute mal zu Handmade on Tuesday

Mittwoch, 11. Mai 2016

verschiedene AMC´s

möchte ich euch heute wiedermal zeigen. Die Karten sind das Einzige was ich in den letzten Tagen genäht habe, da im Moment vieles andere einfach wichtiger ist .... aber es kommen sicher auch wieder bessere Zeiten.
Diese 3 Karten werden zum bevorstehenden Pfingstfest versandt.



Und im letzten Monat habe ich für den Kartentausch im PQF auch eine typische Aprilkarte genäht,
Dabei habe ich mal probiert auf Stoff zu stempeln, was mir leider nicht so gut gelungen ist, da man die Abdrücke vom Rand sieht, leider.
Bekommen habe ich diese schöne Karte, die meiner so ähnlich sieht:
Nun hoffe ich, daß das bevorstehende Pfingstwochenende wettertechnisch richtig schön wird.
Ich wünsche es allen. Habt erholsame und kreative Stunden ...
Seid ganz herzlich gegrüßt von mir
Astrid

Freitag, 29. April 2016

Meine Mitte, Teil 2 und anderes

In dieser Woche habe ich mir die Zeit genommen und die 96 kleinen Blöckchen rund um die bisherige Mitte zu verteilen und anzunähen. Dabei habe ich mehrfach geändert, verschoben und auch getrennt aber nun ist es geschafft und so sieht das Ergebnis aus:
Ich habe versucht die blauen Teilchen gleichmäßig unterzubringen, ebenso die blau-grünlichen Blöckchen aus den ersten Januartagen, die aber nur im (folgenden) Detailbild ins Auge fallen ...
Aufgrunddessen, daß ich auch ein paar der Bonusblöckchen genäht hatte, war die vorliegende Anzahl ausreichend, denn einige waren mir nicht so gut gelungen oder schlichtweg zu klein geworden. Insgesamt ist das Top bis hierhin knapp 1.10 m.
Nun geht es seit 23.04. mit 6,5" Blöcken weiter womit ich allerdings im Rückstand bin, denn eigentlich wollte ich das Zusammennähen bereits am letzten Wochenende geschafft haben ...
Da war ich mit lieben, netten Mädels in Wahlsdorf  zum Nähtreffen aber wir haben natürlich nicht ständig genäht sondern auch viel gequatscht, uns ausgetauscht und es uns leiblich gut gehen lassen.
Aber ganz ohne Ergebnisse geht es dann auch nicht und so habe ich die Gelegenheit genutzt zu filzen. Meine Tischbeschwerer in form von Feldsteinen hatten es bitter nötig ein neues Outfit zu erhalten. Diesmal habe ich mich für die Farbvariante grün-blau-gelb mit einer Spur lila entschieden. (Multicolor-Filzwolle macht es möglich)
Außerdem ist noch ein Täschchen aus Reststreifen entstanden, die ich Anfang des Jahres auf diesem Blog gewonnen hatte.
eine Seite und 

die andere Seite
Naja und die kleine Schwester dazu
So Ihr Lieben, vielen Dank, daß ihr bis hierhin durchgehalten habt.
Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und grüße ganz herzlich,
Astrid

Donnerstag, 14. April 2016

Meine Mitte

des 365 Challenge ist seit gestern fertig. Kathy nennt das Teil Central Medaillon.
Das ganze Teil ist nun erstmal 80 x 80 cm groß. Enthalten sind darin die Blöcke vom 1. bis 9. April. Zuerst wurden die 4 Border an die bisherige Mitte (Foto hier) angefügt. Fotografiert habe ich im Eifer leider nur die folgenden beiden:

Danach wurden die 4 Eckblöcke drangesetzt, die aber auch selbst eine kleine Herausforderung waren.



Daran genäht werden nach diesem Layout nun die 3 inch Blöckchen, die wir von Januar bis März erstellt haben plus die in den folgenden Tagen noch kommenden.
Ich bin gespannt wie sich das Ganze weiterentwickelt. Mir macht es immer noch Spass und ich versuche relativ zeitnah die Tagesblöcke zu schaffen, was manchmal gar nicht so einfach ist ... und da ich soviel genäht habe in letzter Zeit habe ich auch viel Stoff verbraucht ... was mich dazu bewogen hat für Nachschub zu sorgen.
Bis bald und liebe Grüße von mir

Donnerstag, 7. April 2016

Ein Kuschelquilt,

der mit "Termindruck" in den letzten 3 Wochen entstanden ist, möchte ich euch heute vorstellen:
Genäht ist er aus einem Stoffpäckchen mit 25 cm Quadraten, daß ein Geschenk von Tochterkind 1 zum Muttertag vor ein paar Jahren war. Lange wusste ich nicht recht wofür ich diese Stoffe verarbeiten sollte ... aber als besagte Tochter mir ein Bild von ihrem neuen Sessel zukommen ließ, änderte sich das sofort ... und so habe ich zunächst immer 2 Quadrate ringsherum zusammengenäht dann 2mal diagonal durchgeschnitten und wieder zusammengenäht, was dann so aussah:
Allerdings war das Ergebnis bis hierhin selbst als Kniedecke zu klein ... und die Randgestaltung bzw. die Stoffauswahl dafür hat sich hingezogen, denn immer wieder war ich damit nicht zufrieden. Letztendlich habe ich mich für einen grau-braunen Stoff mit ockerfarbenen Pünktchen entschieden. An jeder Seite habe ich davon 15 cm breite Streifen angenäht (vorher noch einen ganz schmalen Streifen in einem Orangeton zur Musterfixierung angefügt) und somit ist der Quilt insgesamt
1,45 m x 1,00 m groß.
 Die Rückseite sollte weich und warm sein und dann natürlich auch irgendwie wieder farblich passend. So ist es ein Vliesstoff geworden, den ich auch gut mit der Maschine quilten konnte.
Ein handangenähtes Binding vervollständigte zum Schluss noch mein Geschenk.

Inzwischen wurde der Quilt übergeben und eingeweiht. Ich hoffe, daß er lange Freude bereitet ...
Bis zum nächsten Mal ...
Liebe Grüße von mir

Donnerstag, 31. März 2016

365 - ein Viertel ist geschafft

Man kann es kaum glauben aber der März ist rum und damit ist vom 365 Challenge ein Viertel geschafft. Ich habe 90 Blöckchen genäht und sogar zweimal zusätzlich den Bonusblock.
In diesem Monat waren erstmals 5 Blöcke mit einer Größe von 6 inch zu nähen, die irgendwie schneller von der Hand gingen als die 3 inch Blöckchen, paradox! Bis auf den heutigen Block bin ich also auf dem Laufenden  ... (bis jetzt!)
Nun aber Fotos ... allerdings sind sie von der Aufnahme her nicht besonders gut geworden. Seht es mir bitte nach.
Tage 8 bis 30
alle Blöcke dieses Monats mit blau
die 6inch Blöcke ohne den blauen
die 3 inch Blöcke ab Tag 8
der März komplett
Nun schaue ich was die anderen Mitstreiter des Challenge genäht haben ...
Ich wünsche schonmal ein schönes Wochenende und sende euch ganz liebe Grüße,
Astrid
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...