Montag, 22. April 2013

Endlich mal ausprobiert

habe ich am Wochenende die Verarbeitung von Webkanten! Auf verschiedenen Seiten im Netz bin ich dieser Sache immer mal wieder begegnet, fand es aber bis dato überhaupt nicht spannend ... Nun kann ich aus eigener Erfahrung berichten und finde
1. ist das gar nicht so leicht zu nähen, da kaum Platz für Nahtzugabe da ist. Ich habe dann teilweise einfach die ganz schmalen Kanten auf breitere aufgenäht. Der so entstandene Effekt ist gar nicht schlecht .... aber alles Geschmacksache.
2. muss man wissen, was nach dem Zusammennähen geschehen soll. Für größere Projekte, wie Täschchen, Kissen oder einfach nur als Stoff-Zier-Einsatz hatte ich zuwenig Material, da ich die Teile bisher auch weggeschmissen und nicht gesammelt hatte. Jedenfalls braucht man nicht bloß ein paar Kanten....
Deshalb habe ich meine geliebten AMC´s daraus entstehen lassen:


Ja, und 3. ist die ganze Sache natürlich sehr zeitaufwendig und deshalb habe ich für mich entschieden, daß es erstmal beim "Ausprobierthaben"  bleibt.
Zum Schluss habe ich danach dann noch diese AMC für den aktuellen Monatstausch im PQF gewerkelt.
Das ist eben doch was anderes.-
Seid ganz lieb von mir gegrüßt.
Astrid

Kommentare:

  1. Liebe Astrid, deine Karten sehen klasse aus und ich finde, du hast es mit den Webkanten ganz toll gemacht. Ich habe es auch einmal ausprobiert und finde auch, dass das reicht.
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe noch nie Webkanten verarbeitet, aber nett sieht es aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    Webkanten können ja so vielseitig eingesetzt werden. Allerdings nähe ich sie nicht zusammen sondern klebe sie auch Vlies und übernähe dann die Schnittkanten mit Zierstichen. Vielleicht etwas einfacher und auch sehr kreativ. Die Karten sind toll geworden und motivieren Dich sicher zum weiter sammeln.
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht richtig toll aus, ich habe auch noch so einige Webkanten und versuche die auch immer etwas Großzügiger abzuschneiden. die MR daraus zu nähen eine klasse Idee, man könnte doch auch Soluweb benutzen von Freudenberg. :-))
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Astrid,
    ich habe vor kurzem auch Anlauf genommen und die vorhandenen Webkanten -auch nach Längen sortiert- zusammen genäht. Nun habe ich 2 Webkantenteile und um evtl. ein Täschchen daraus zu nähen muß ich noch etwas an Webkanten sammeln. Allerdings sind die Stoffteile ziemlich steif. Jedenfalls sind sie mal "aufgeräumt". Die MugRugs sehen toll aus.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  6. Sieht aber trotzdem gut aus! Also ich sammele die Teilchen auch erst seit kurzem und werde noch ne Weile weiter sammeln müssen :-)
    Deine AMCs gefallen mir gut!

    LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Astrid
    Ich habe mich auch noch nie an dieses Projekt gewagt - deine Karten sehen aber sehr gelungen aus. Sie haben wirklich "das gewisse etwas"!!!
    Ganz liebe Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  8. Schön hast du die Webekanten verarbeitet!
    LG
    Gitta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid
    Deine Versuche sehen toll aus und die Tausch-AMC ist super schön und so passend.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  10. Hej Astrid,
    dann bin ich ja mal gespannt, was du noch so werkelst!
    Die Versuche sehen sehr vielversprechend aus!
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Schöne Karten! Gestern habe ich endlich auch mal wieder eine genäht.
    An die Webkanten habe ich mich aber noch nicht rangetraut.
    LG Trillian

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...