Sonntag, 3. November 2013

Mein Rabe

ist nun auch flügge, aber was habe ich getrennt und geflucht damit er überhaupt zum Leben erweckt wurde!!
Ich hatte ja schon erwähnt, daß das Nähen auf Papier so gar nicht mein Ding ist und das hat sich diesmal auch wieder bewiesen. Jedenfalls hat er nun sein Plätzchen gefunden bis die Weihnachtsdeko kommt ....
Gut voran gekommen und relativ schnell genäht habe ich das Top für eine Babydecke, die aus meiner Sicht schon eher eine Kinderdecke ist, da sie 1,20 x 1,00 m groß ist. Ich habe aber nicht so die Kennung welche Größe da am praktischsten ist, also schauen wir mal was die junge Mama dazu meinen wird.

Nun ist noch die Frage nach der Rückseite zu klären, ob kuschelig mit Flanell, Fleece o.ä. oder doch lieber eine Baumwollrückseite ... auch da fehlt mir die Erfahrung. Vielleicht kann jemand was dazu sagen?
Das war´s schon wieder. In dieser Woche werde ich mich mal um den neuen Mysterie bei Ania kümmern, d.h. ich werde Reste raussuchen und zuschneiden.
Eine schöne Woche allen und ganz herzliche Grüße von mir

Kommentare:

  1. ich finde dein rabe klasse .
    liebe grüße und schönen restsonntag
    ** winke **

    birgit

    AntwortenLöschen
  2. Schön ist er geworden, Dein Rabe! Und das viele Trennen sieht man nicht mehr :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. Einen hübschen Schal hast du deinem Raben spendiert. Und so naseweis sieht er aus mit seinem großen Auge. Alles in allem - ein sympathischer und schicker Zeitgenosse.

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen
  4. Den Raben habe ich schon auf vielen Blocks bewundert - Deiner ist auch sehr witzig :)
    Meine Babydecken sind so ca. 100 x 130 cm groß. Die Kleinen wachsen ja so schnell. Als Rückseite nehme ich gerne Baumwollflanell wenn ich es irgendwo günstig bekomme. Sonst ist natürlich jede andere Baumwolle auch sehr schön. Manche nehmen Fleece und sparen sich dann das Innenvlies. Ich persönlich mag das nicht so gern.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Das mit dem Nähen auf Papier ist einfach nur Übungssache. Je öfters Du das machst, um so einfacher wird es. Der Rabe sieht auf alle Fälle super aus.
    Als Deckenrückseiten verwende ich sehr gern Fleecedecken, die Quilts die ich so genäht habe sind bei uns in der Familie ständig in Benutzung.
    LG
    KATRINW .

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Astrid,

    dein Rabe ist dir super gelungen...er schaut richtig keck aus;-)...hab viel Freude daran!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Dear Rabe ist super süß geworden.... aber wenn es Dich beruhigt,
    ich habe auch ein paar mal getrennt ;-)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Dein Rabe ist sehr schön geworden. Da g´hat sich doch alle Mühe gelohnt! Die Kinderdecke gefällt mir auch gut ... macht richtig gute laune.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, dein Rabe gefällt mir. Gut gelungen. Auch die Kinderdecke ist toll. Aber für die Rückseite, hab ich auch keine Lösung. Ich nehm am liebsten Fleece, das macht es noch etwas weicher. Aber...
    Liebe Grüße, anngles.

    AntwortenLöschen
  10. Die Schildkröten und vorallem der Rabe ist auch ganz toll. Lieben Gruß vom Rhein.

    AntwortenLöschen
  11. Wir können uns zusammen tun. Ich hab da auch so meine Probleme mi dem Papiernähen. Nächstes Jahr will ich es aber lernen!
    Meine Verwandtschaft hat sich so große Babydecken gewünscht. Wird bestimmt passen.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...