Sonntag, 27. November 2016

Zum 1. Advent

ist es nun auch bei uns soweit, daß die wunderschöne Vorweihnachtszeit beginnen kann. Dafür haben wir unser Heim wie jedes Jahr dekoriert und weihnachtlich gestaltet. Mit meinem heutigen Post möchte ich euch auf einen virtuellen Rundgang bei mir mitnehmen. Also schnappt euch einen Kaffee, Tee oder Kakao und schaut euch die Fotos an ...
Draußen wird man von unser großen, beleuchteten Weihnachtstanne schonmal richtig eingestimmt
 und nun kommt rein
Gleich als erstes wird man vom Weihnachtsmann begrüßt. Das Panel habe ich 2003 nur in Umrissen nachgequiltet ... aber seither ist es an diesem Platz zur Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken.
Spätestens jetzt ist auch zu erkennen, daß ich ein großer Fan der erzgebirgischen Holzschnitzkunst bin ....

Im Wohnzimmer geht es damit auch stimmungsvoll weiter



Die drei Kurende Sänger und auch die oben gezeigte Seiffener Kirche habe ich vorletztes Weihnachten gleich nochmal in Stoff verewigt.
 In unserer Küche herrschen die Weihnachtselche vor. Ich mag Elche zur Weihnachtszeit wie die Fische im Sommer.

 Sogar Weihnachtsgardinen habe ich mir vor ein paar Jahren genäht

und ein Überhandtuch musste auch sein
Nun nehme ich euch noch kurz mit nach oben ...
Hier finden sich einige weihnachtliche Wandbehänge, die aber allesamt schon vor längerer Zeit entstanden sind.



In all den Jahren habe ich natürlich noch viel mehr genäht aber alles passt einfach nicht hin oder ich wollte es in diesem Jahr nicht.
Ich hoffe, daß euch der kleine Rundgang durch mein Weihnachtshaus gefallen hat und wünsche ganz herzlich einen tollen 1. Advent.
Astrid

Sonntag, 6. November 2016

Bäumchenvariationen

In dieser Woche habe ich nun die ersten Weihnachts(stoff)karten genäht:
(Eigentlich noch etwas früh aber lieber eher als wenn nachher (wie so oft) die Zeit knapp wird. )
Inspiriert hat mich dazu eine Aktion, die seit 1. November unter der Schirmherrschaft von Dorthe Niemann steht. Dabei geht es um eine Blogtour gegen den Novemberblues. Jeden Tag stellt eine Bloggerin eine Anleitung für ein DIY Projekt ins Netz, die leicht und schnell nachzuarbeiten ist. Für meine Karten hat mich der Post von hier veranlasst. Martina zeigt Schritt für Schritt wie sie ihre Karten gewerkelt hat. Da ich für ein anderes Projekt gerade im Tannenbäumchenfieber bin, habe ich gleich mal verschiedene Bäumchen und Techniken probiert.





Zusammen mit meinen Weihnachtskarten aus Papier habe ich inzwischen schon fast die benötigte Anzahl zusammen ... obwohl ja ein paar mehr auch nicht schaden können. -
So, der Sonntagabend ist für mich die Zeit eure Werke zu bewundern und so starte ich jetzt mal meine Blogtour ...
Ganz liebe Grüße von mir

P.S. Habe mir gerade noch überlegt diesen Post zum Weihnachtszauber 2016 zu schicken. Das ist ebenfalls eine so tolle Aktion.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...